Jugendabteilung
A-Jugend
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
Ansprechpartner (Jgd)
F-Jugend
G-Jugend
C-Junioren Saison 2017 / 2018
C1-Junioren
Oben von links: Ömür Keser, Yasin Güney, Wilhelm Döring, Maximilian Rost, Carlos Bülo, Hasanur Rahman
Mitte von links: Maurice Deiß, Felix Höhle, Hannes van Dyck, Fabian Schütz, Len Lison
Vorne von links: Noah Gulau, Jonas Metz, Benedikt Weinrich, Max Borchardt, Felix Hartmann, Domenic Dietrich

Es fehlen: Koray Akin, Jörn Damm, Jannis Flörke, Leon Wiegand und Trainer Uwe Schütz

21.10.2017: C-Junioren siegen souverän

FSV Rot-Weiß Wolfhagen – JSG Edermünde/Gudensberg/B/W 5:0 (3:0)

Am vergangenen Samstag gastierte der punktgleiche Gast aus Edermünde/Gudensberg auf der Liemecke. Da die Jungwölfe in den letzten drei Spielen viel einsteckten und kein Erfolgserlebnis zu verbuchen hatten, war ein Sieg gegen die JSG Pflicht. Personell ging man geschwächt in das Spiel, doch das Trainerduo Kaiser und Koch hatten sich einen Matchplan ausgedacht, welcher am Ende voll und ganz aufging.

Es waren keine 60 Sekunden gespielt, da stimmten die Jungwölfe bereits zum Torjubel ein. Nach einem Freistoß an der Mittelline war es Max Borchardt, welcher heute nicht im Tor stand, der die Unachtsamkeit der Gäste ausnutze und seine Farben mit 1:0 in Führung brachte. Durch den Treffer verspürte man die Sicherheit im Spiel der Jungwölfe, welche man in den letzten Spielen vermisste. Man hatte die Partie sofort im Griff. Durch gutes Pressing nach Ballverlust ergaben sich immer wieder Möglichkeiten für die Jungwölfe. So konnte Felix Blätterbauer durch einen platzierten Schuss ins untere Eck die Führung bereits frühzeitig ausbauten. In der 15. Spielminute hatten die Gäste ihre erste Torchance, welche Fabian Blätterbauer ohne Probleme parierte. Im weiteren Verlauf blieben die Jungwölfe spielbestimmend und erarbeiteten sich weitere Möglichkeiten. In der 27. Spielminute war es der Querbalken und in der 32. Spielminute nur wenige Zentimeter, welche einen weiteren Treffer verhinderten. Lediglich Felix Blätterbauer konnte in der 33. Spielminute eine Möglichkeit zum 3:0 Halbzeitstand nutzen.

Auch in Halbzeit zwei waren nur wenige Minuten gespielt, da jubelten die Jungwölfe erneut. Nach einem langen Abschlag von Fabian Blätterbauer rutschte der Ball durch die Abwehrreihe der JSG und landete genau vor den Füßen von Max Borchardt, welcher eiskalt blieb und zum 4:0 einschob. Im weiteren Verlauf blieben die Jungwölfe überlegen, aber konnten sich nach vorne nur wenige Möglichkeiten erarbeiten. Die Gäste hatten bis zum Spielende kaum Möglichkeiten nach vorne. Lediglich in der 63. Spielminute rettete die Latte die Jungwölfe vor dem Gegentreffer.

Mit dem Abpfiff der Partie gelang Melih Yilamz noch sein Treffer zum 5:0 Endstand.

Als Fazit zum Spiel kann man nur sagen: Hut ab! Die Jungs haben die passende Antwort im richtigen Moment gehabt und ihr Können gezeigt. Alle haben um jeden Zentimeter gekämpft und kein Ball aufgegeben. Die Umstellung Max Borchardt aus dem Tor in die Spitze zu stellen und den D-Jugend Torwart Fabian Blätterbauer das Vertrauen zu geben war ebenfalls ein entscheidender Faktor an diesem Tag. Der Matchplan hat sich also bezahlt gemacht!

1:0 Max Borchardt (1. Min)
2:0 Felix Blätterbauer (11. Min)
3:0 Felix Blätterbauer (33. Min)
4:0 Max Borchardt (37. Min)
5:0 Melih Yilmaz (70. Min)

Für den FSV im Einsatz:
Fabian Blätterbauer, Max Borchardt, Nick Flörke, Noah Gulau, Carlos Bülo, Ole Reuter, Domenic Dietrich, Melih Yilamz, Kevin Herold, Jonas Metz, Felix Blätterbauer, Tim Fuchs, Jason Koch, Marlin Jungk, Enrico Sartor und Maximilian Rost.


C-Junioren unterliegen starken Tabellenführer

23.09.2017: FSV Rot-Weiß Wolfhagen – 1. FC Schwalmstadt 1:6 (0:2)

Am vergangenen Samstag gastierte der ungeschlagene Tabellenführer aus Schwalmstadt an der Liemecke. Die Gäste gewannen bisher alle Spiele souverän und waren somit klarer Favorit in diesem Spiel. Trotz verletzungsbedingter Ausfälle zweier Stammspieler wollte man den Tabellenführer ein Bein stellen. Doch die Hoffnung verblasste schnell. Die Schwalmstädter waren von Beginn an spielerisch überlegen und wurden immer wieder gefährlich über ihre schnellen Außenspieler. Bereits in der 6. Spielminute nutzen die Gäste ihre Chance und gingen verdient in Führung. Kurze Zeit später kamen bittere Minuten auf die Jungwölfe zu. Zunächst fiel Domenic Dietrich verletzungsbedingt aus. Kurze Zeit später erwischte es auch Jason Koch, welcher bei einem nicht geahndeten Foulspiel von den Beinen geholt wurde. Trotz der weiteren Ausfälle kämpften die restlichen Spieler auf dem Feld und schlugen sich Tapfer. Lediglich in der 28. Minute nutzen die Gäste eine weitere Chance, um die Führung aus zu bauen. So ging man personell angeschlagen mit einem 0:2 Rückstand in die Halbzeitpause.

In der Halbzeitpause nahm man sich vor geschlossen als Mannschaft aufzutreten und nicht abschießen lassen. Doch nach kurzer Zeit merkte man, dass an diesem Tag nicht mehr viel ging. So bauten die Gäste ihre Führung in der 42., 52. und 56. Spielminute weiter aus. In der 60. Spielminute wurde Carlos Bülo nach einen Abwehrfehler im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte der gefoulte selbst zum Ehrentreffer. Letztlich trafen die Gäste in der 65. Spielminute zum 1:6 Endstand aus Sicht der Jungwölfe.

Unter dem Strich ist die Niederlage an diesem Tag mehr als verdient. Schwalmstadt war über die komplette Spielzeit spielerisch als auch körperlich überlegen. Mit der harten Gangart und dem schnellen Kombinationsspiel kamen unsere Jungwölfe nicht klar.

Für den FSV im Einsatz:
Max Borchardt, Nick Flörke, Noah Gulau, Kai Strobel, Carlos Bülo, Leif Teppe, Domenic Dietrich, Kevin Herold, Felix Blätterbauer, Jonas Metz, Jason Koch, Tom Rode, Fabian Blätterbauer, Bünyamin Turan und Maximilian Rost.

Derbysieg im ersten Heimspiel

FSV Wolfhagen – JSG Warmetal 6:2 (3:1)

Unsere Jungwölfe beschritten am vergangenen Samstag ihr erstes Heimspiel gegen den Nachbarn aus dem Habichtswald. Es sprach also alles für eine sehenswerte Partie, allerdings machte das Wetter der Partie ein Strich durch die Rechnung. Kurz vor dem Anpfiff musste man auf Melih Yilmaz verzichten, da dieser verletzungsbedingt nicht mitspielen konnte.

Bereits in der 4. Spielminute hätte Felix Blätterbauer die Jungwölfe nach einen Querpass in Führung bringen können, doch der Ball wurde im letzten Moment abgewehrt. Keine zwei Minuten später hatte die JSG ihre erste gute Torchance, welche Max Borchardt noch parieren konnte. In der 9. Spielminute ging die JSG nach einem Abwehrfehler mit 1:0 in Führung. Nach einem langen Ball legte Finn Klement den Ball an Max Borachardt vorbei, der mitgelaufene Verteidiger Kai Strobel wollte den Ball schnellstmöglich klären, doch schoss dabei Klement so ab, dass der Ball ins Tor kullerte - ein sehr bitteres Gegentor. Es dauerte bis zur 17. Spielminute, ehe Carlos Bülo einen indirekten Freistoß im Strafraum zum Ausgleich nutzte. Direkt im nächsten Angriff der Jungwölfe lenkte ein Abwehrspieler der JSG eine Flanke von Jason Koch ins eigene Tor. Die Partie war somit innerhalb von zwei Minuten gedreht. Anschließend plätscherte nicht nur der Regen auf den Platz, sondern auch die Partie vor sich hin.

In der 32. Minute war es erneut Carlos Bülo, der für seine Farben traf. Zunächst vergab dieser eine hundertprozentige Torchance, doch nach direkter Balleroberung und im zweiten Versuch versenkte Bülo den Ball aus ungefähr 25 Meter unter dem Querbalken. Somit gingen unsere Jungwölfe mit einer verdienten Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel ging man davon aus, dass die JSG noch mal alles in die Waagschale wirft, doch Felix Blätterbauer nutzte in der 37. Spielminute seine Chance und erhöhte auf 4:1. Im weiteren Verlauf der Partie gab es Torchancen auf beiden Seiten. Entweder waren die Torhüter zur Stelle oder der letzte Pass kam nicht an. Einen Stellungsfehler nach einer Ecke konnte Nick Schnegelsberg nutzen und auf 2:4 aus Sicht der JSG verkürzen. Im direkten Gegenzug war es Bünyamin Turan der den Ball mit einem direkten Volleyschuss im Tor unter brachte und die Hoffnung der Gäste verschieben lies. Nur einige Minuten später konnte auch Domenic Dietrich einen Distanzschuss im Tor versenken. Damit war die Partie entschieden und man gewann am Ende das Derby!

Unter dem Strich kann man sagen, dass die Partie durch das schlechte Wetter gelitten hat. Beide Mannschaften leisteten sich einige Fehlpässe und kamen nicht richtig ins Spiel. Spielerisch war es an diesem Tag keine gute Leistung unserer Jungwölfe, doch man zeigte sich kämpferisch und agierte als Team auf dem Feld, sodass man die Partie für sich entscheiden konnte.

0:1 Finn Klement (10. Min)
1:1 Carlos Bülo (17. Min)
2:1 Eigentor (19. Min)
3:1 Carlos Bülo (32. Min)
4:1 Felix Blätterbauer (38. Min)
4:2 Nick Schnegelsberg (59. Min)
5:2 Bünyamin Turan (59. Min)
6:2 Domenic Dietrich (61. Min)

Für den FSV im Einsatz:

Max Borchardt, Nick Flörke, Noah Gulau, Kai Strobel, Ole Reuter, Domenic Dietrich, Kevin Herold, Carlos Bülo, Jonas Metz, Jason Koch, Leif Teppe, Felix Blätterbauer, Tim Fuchs, Maximilian Rost, Bünyamin Turan und Fabian Blätterbauer (ETW).


02.09.2017: TSV Wolfsanger – FSV Wolfhagen 4:1 (1:1)

Am vergangenen Samstag ging die Reise für unsere C-Jugendlichen zum TSV Wolfsanger. Nach dem Auftaktsieg am vergangenen Wochenende wollte man mit dem nächsten Dreier einen guten Start hinlegen, doch dies sollte dem Team an dem Tag verwehrt bleiben. Kurzfristig musste man krankheitsbedingt auf Ole Reuter verzichten.

Mit Beginn der Partie sah man das bekannte Gesicht unserer Jungwölfe. Man hatte den Gegner im Griff und konnte spielerisch überzeugen. Bereits in der 2. Minute hatte Jason Koch die erste Möglichkeit seine Farben in Führung zu bringen. Nur fünf Minuten später machte es Melih Yilmaz besser. Nach einem Lattenabpraller von Kevin Herold staubte Melih Yilmaz zur 1:0 Führung ab. Einige Minuten später hatte der TSV seine erste Möglichkeit. In der 14. Minute nutzte der TSV dann seine zweite Möglichkeit zum 1:1 durch Christoph Dudek. Plötzlich war die Partie ein offener Schlagabtausch mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Durch eine körperlich betonte Spielweise konnte die Heimmannschaft unsere Jungwölfe immer wieder packen und den Spielfluss stören. So ging man mit einem 1:1 in die Halbzeit.

So wie die erste Halbzeit endete, so begann diese auch wieder. Beide Mannschaften hatten gute Torchancen. Aus Sicht unserer Wölfe war es teilweise Pech, da man Luftlöcher oder in den Boden getreten hat.

Nun kamen fünf bittere Minuten aus Sicht des FSV. Durch zwei individuelle Fehler in der Abwehrreihe kassierte man in der 46. Minute das 1:2 durch Efe Baytok und in der 51. Minute das 1:3 durch Taner Koyutuerk. Zu diesem Zeitpunkt ein harter Rückschlag für die Mannschaft, welche sich nicht mehr fangen konnte. So war Taner Koyutuerk in der 66. Minuten zum zweiten mal an diesem Tag zur Stelle und traf zum 1:4 Endstand aus Sicht der Jungwölfe.

Unter dem Strich kann man sagen, dass die Jungs teilweise nicht ganz mit dem Kopf auf dem Sportplatz waren. Hinzu kam die körperbetonte Spielweise des TSV. In der Vergangenheit hat man gegen solche Mannschaften immer schlecht ausgesehen, da man mit der Härte nicht zurecht gekommen ist. Letztlich kann man nur optimistisch in die nächste Partie gehen, da es ein Derby gegen die JSG Warmetal am kommenden Wochenende ist und man dort ein anderes Gesicht zeigen wird.

0:1 Melih Yilmaz (7. Min)
1:1 Christoph Dudek (14. Min)
2:1 Efe Baytok (46. Min)
3:1 Taner Koyutuerk (51. Min)
4:1 Taner Koyutuerk (66. Min)

Für den FSV im Einsatz:
Max Borchardt, Nick Flörke, Noah Gulau, Kai Strobel, Maximilian Rost, Domenic Dietrich, Melih Yilmaz, Kevin Herold, Carlos Bülo, Jonas Metz, Jason Koch, Leif Teppe, Felix Blätterbauer und Tom Rode.


Home | Kontakt | Impressum | | zum Seitenanfang